Die steigende Zahl niedrigender Einkommen und arbeitsloser junger Erwachsener (18-35) stellt nicht nur ein momentanes Problem dar, sondern eines, das uns noch in den kommenden Jahren intensive beschäftigen wird. Diese Gruppe von EU-Bürgern ist eine der am größten benachteiligten Gruppen in der europäischen Gesellschaft, sie macht fast 35% (in manchen Mitgliedsstaaten über 40%) der gesamten jungen Erwachsenen in Europa aus.

Die Verbesserung der finanziellen Fähigkeiten dieser benachteiligten Gruppen, wie eben jener mit niedrigem Einkommen und der arbeitslosen jungen Erwachsenen, kann signifikante Verbesserungen für uns alle mit sich bringen, da finanzielle Fähigkeiten Menschen helfen, das Beste aus ihren Möglichkeiten zu Machen, ihre Ziele zu erreichen, ihren Wohlstand abzusichern und zur wirtschaftlichen Gesundheit der Gesellschaft beizutragen. Ihre durch das Projekt erworbenen Kenntnisse erlauben es den Menschen, die Mechanismen der Wirtschaft und des Marktes zu verstehen und zu wissen wie man seine täglichen finanziellen Angelegenheiten regelt. Außerdem sind sie davor geschützt, in finanziell ganz schelchte Situationen abzurutschen.

Das eFinLit-Projekt wird eine online-basierte Bildungsplattform entwickeln, dass Werkzeuge für soziale Netzwerke, Onlinespiele, Datenbanken und ein Trainingspaket mit Modulen umfasst. All das kann man auch auf mobile Geräten verwenden. Die Trainingsmodule die entwickelt werden (jedes von ihnen deckt 2 ECTS – 50-60 Stunden Arbeit/Studium/Spiel ab), sind:

  1. Digitale Bildung und Zugang zu finanziellen Informationen
  2. Grundlegende Mathematik
  3. Budget
  4. Ersparnisse
  5. Verschuldung
  6. Kredite und Darlehen
  7. Konsumentenrechte
  8. Investment und Unternehmertum
  9. Glossar